VERITÀ ensemble

Leitung: Taya König-Tarasevich & Bartolomeo Dandolo Marchesi

Kontakt: Ute Rost, +43 676 670 2423
user supplied image
user supplied image

»Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit.«

Albert Einstein

VERITÀ

Gegründet im Jahr 2020, um der kulturellen Notlage während der Pandemie Widerstand zu leisten, hat sich VERITÀ BAROQUE der endlosen Suche nach der Wahrheit verschrieben, um künstlerische Exzellenz mit atemberaubenden Emotionen zu verbinden.

Das Ensemble VERITÀ präsentiert die Musik des Barock, den Ursprung der klassischen Musik mit ihrem unverwechselbaren Klang. Die Suche nach der Wahrheit bedeutet für VERITÀ die Erforschung nicht nur von Schönheit, sondern auch von authentischem Stil, gutem Geschmack, wahrem physikalischen Klang und radikalen musikalischen Entscheidungen. VERITÀ stellt die Grenzen des Instrumentariums auf die Probe, wie auch die Grenzen des Ausdrucks, der Dynamik und des Tempos, um jede Aufführung unvergesslich zu gestalten.

»Barockmusik war noch nie so aktuell wie heute. Unsere Mission ist es, der Musik des Barock eine neue Vision zu geben und Historische Aufführungspraxis revolutioniert zu definieren. Wir haben es zu unserer Aufgabe gemacht, den Erwartungshorizont zu erweitern und die verkrusteten Regeln wissentlich zu dehnen, ja sogar zu brechen: Dafür benutzen wir für unsere projektbezogenen ›Residencies‹ ungewöhnliche Spielorte, wie beispielsweise das Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer (Volume 4) oder die Bildgießerei Hermann Noack (Volume 6). Wir setzen uns bei der jüngeren Generation mit Hilfe der sozialen Medien für die Popularisierung der Barockmusik ein und sind offen für die Gestaltung von interaktiven, wilden Performance-Erlebnissen mit Einbindung anderer Kunstformen wie Tanz, Szenenbildern, Street Culture und Action Painting. Wir sind der festen Überzeugung, dass es sich lohnt die Wahrheit der Barockmusik zu enthüllen. Es liegt in unserer Verantwortung als Künstlerinnen und Künstler, das erwartete Stereotyp zu durchbrechen, langweilig und veraltet zu sein, und stattdessen zu zeigen, wie zeitgemäß, bewegend, schockierend, unberechenbar, unterhaltsam und anregend diese Musik sein kann.«
VERITÀ BAROQUE

Video

VERITÀ Vol. 1 – Bach vs Vivaldi

Programm

  • Antonio Vivaldi, Sonate für zwei Violinen und Basso continuo, RV 73 Op. 1 No. 1
  • Johann Ernst Bach, Sonate für Flöte, Violine und Basso continuo
  • Johann Sebastian Bach, 5. Brandenburgisches Konzert, BWV 1050

Besetzung

  • Taya König-Tarasevich, Flöte
  • Alexander von Heißen, Cembalo
  • Guglielmo Dandolo Marchesi, Violine 1
  • Eugenia Ottaviano, Violine 2
  • Erin Kirby, Viola
  • Bartolomeo Dandolo Marchesi, Violoncello
  • Juliane Bruckmann, Violone in G

Downloads

Biografie
VERITÀ (deutsch, 270 Worte, pdf)

Fotos
credit: Riccardo Caraceni