VERITÀ BAROQUE

Leitung: Taya König-Tarasevich & Bartolomeo Dandolo Marchesi

Kontakt: Ute Rost, +43 676 670 2423
user supplied image
user supplied image

»Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit.«

Albert Einstein

VERITÀ BAROQUE

Das Ensemble VERITÀ BAROQUE ist ein internationaler SolistInnenpool mit der Mission, barocke Kammermusik im 21. Jahrhundert neu zu kontextualisieren.

Als pulsierendes Kollektiv ergänzt VERITÀ das klassische Konzerterlebnis durch den Einsatz modernster Technologien wie immersivem Sound oder 360-Grad-Videoaufnahmen und strebt dabei nach beispielloser Qualität im künstlerischen Ausdruck. Das einzigartige Ensemble ist für seine gleichsam innovative wie kompromisslose Programmgestaltung bekannt, mit der sich auch die Konzertbesucher*innen von morgen identifizieren können. Die Juwelen des Barockrepertoires werden kombiniert mit neu in Auftrag gegebenen Werken von Komponisten wie Marc Migó, Nicola Canzano, Thomas Chabalier u.v.m.

Mitten in der Pandemie von der Flötistin Taya König-Tarasevich und dem Cellisten Bartolomeo Dandolo Marchesi gegründet, gewann das Ensemble schnell eine Reihe von herausragenden BarockmusikerInnen der jungen Generation für VERITÀ BAROQUE und erlangte den Ruf eines international führenden Ensembles. Dieses Kollektiv von in höchstem Maße anerkannten Künstler*innen in sich stetig verändernder Besetzung ist bekannt für seine innovative Herangehensweise an das Musizieren, weit über die Grenzen des Konzertsaals hinaus.

2021 machte sich VERITÀ BAROQUE zusammen mit Motor Music Productions daran, ein völlig neues Konzerterlebnis zu schaffen, indem immersive Filme von herausragender Qualität produziert und einem breiten Publikum auf der ganzen Welt kostenlos zur Verfügung stehen werden. Die Barockmusik soll im 21. Jahrhundert ankommen, neu zugänglich und nachvollziehbar werden, während immer eine authentische Musizierpraxis im Sinne der historischen Stile bewahrt wird.

VERITÀ steht dabei ebenso für die ewige Suche der Künstler*innen nach Wahrheit, wie für den Glauben an die Wahrhaftigkeit gemeinsamer musikalischer Erlebnisse.

Video

VERITÀ Vol. 1 – Bach vs Vivaldi

Programm

  • Antonio Vivaldi, Sonate für zwei Violinen und Basso continuo, RV 73 Op. 1 No. 1
  • Johann Ernst Bach, Sonate für Flöte, Violine und Basso continuo
  • Johann Sebastian Bach, 5. Brandenburgisches Konzert, BWV 1050

Besetzung

  • Taya König-Tarasevich, Flöte
  • Alexander von Heißen, Cembalo
  • Guglielmo Dandolo Marchesi, Violine 1
  • Eugenia Ottaviano, Violine 2
  • Erin Kirby, Viola
  • Bartolomeo Dandolo Marchesi, Violoncello
  • Juliane Bruckmann, Violone in G

Downloads

Biografie
VERITÀ (deutsch, 250 Worte, pdf)

Fotos
credit: Riccardo Caraceni